Junioren verpassen Aufstieg

Tennis-Sommercamp beim TTC Füssen 2018
17. August 2018
Informationen zum Ende der Saison
19. September 2018

Junioren des TTC Füssen verpassen Aufstieg in die höchste schwäbische Jugendliga um Haaresbreite

In der nächsten Saison führt der Bayerische Tennisverband wieder eine Neuerung ein. Die beiden Bezirksligen aus Nord und Süd werden in allen Jugendbereich zusammen gelegt .Es müssen daher mehr Mannschaften absteigen und nur eine Mannschaft aus den beiden darunter liegenden Ligen kann aufsteigen. So trafen sich am Samstag die beiden Gruppenersten der U18 männlich, der TTC Füssen und der TSV Pfuhl, zum Entscheidungsspiel.

Die Mannschaft des TTC Füssen trat mit Lukas Katzensteiner, Tobias Michel, Luca Guggenmos und Michael Beck in Bestaufstellung an. Als die ersten beiden Einzel um 10 Uhr starteten, wussten weder Spieler noch Zuschauer, wie spannend und lange dieser Aufstiegskampf werden sollte, denn schon während der Einzel war deutlich erkennbar, dass sich die beiden Mannschaften auf Augenhöhe begegneten und zurecht Gruppenerste waren. Nach meist langen und umkämpften Spielen stand es nach den Einzeln 2:2. Den Füssener Jungs war klar, es mussten beide Doppel gewonnen werden, um das Ziel Aufstieg noch zu schaffen.

Erst gegen 14 Uhr ging es in die Doppel. Im ersten Satz lief in beiden Doppel vorerst alles nach Plan: Das Doppel Katzensteiner/Guggenmos gewann den ersten Satz mit 6:2 und das Doppel Michel/Beck lag mit 5:2 vorne. Doch dann kam die überraschende Wende. Das erste Doppel verlor den zweiten Satz und musste in den Tiebreak Das zweite Doppel gab den ersten Satz noch mit 5:7 ab, konnte aber dann den 2. Satz für sich entscheiden und sah sich ebenfalls im Tiebreak.

Jetzt herrschte Hochspannung bei allen Spielern und Zuschauern. Es ging in die alles entscheidende Phase und zweimal in den Match-Tiebreak.

Katzensteiner/Guggenmos lagen von Anfang an im Tiebreak vorne und gewann diesen souverän mit 10:3. Michel/Beck lagen bereits 0:7 hinten – der Tiebreak schien verloren. Doch dann kämpften sich die beiden immer näher heran. Die Dramatik fand ihren Höhepunkt. Ein paar Punkte trennten die Füssener oder die Pfuhler vom Spielgewinn und Aufstieg und Füssen arbeitete sich immer mehr heran, aber letztendlich konnte Pfuhl diesen Tiebreak mit 10:7 für sich entscheiden und steigt nach einem Unentschieden (Punkte 3:3, Sätze 8:7, Spiele 52:58) mit nur einem mehr gewonnenen Satz in die Bezirksliga auf.

Bereits seit früher Jugend trainierten und spielten Michael Beck, Luca Guggenmos, Nicolas Jentsch und Lukas Katzensteiner in einer Mannschaft beim TTC Füssen und haben bereits einige Jahre Bezirksliga-Spielerfahrung gesammelt. Im diesem Jahr kam Tobias als Verstärkung ins Team und war sofort bestens integriert. Nicolas Jentsch fand, bedingt durch sein intensives Eishockey-Kadertraining, nicht mehr ausreichend Zeit für ganzjähriges Tennisspielen. Bis zum letzten Jahr spielte Nicolas in dieser sehr guten Jugendmannschaft mit. Wir bedanken uns bei Nicolas, der so viele Jahre versucht hat, beiden Sportarten gerecht zu werden und bei Luca, der im nächsten Sommer für die Schwangauer Jugend (seiner ursprünglichen Mannschaft) spielen wird. Aber wer weiß, wann sich die Wege wieder kreuzen werden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.