Petrisic gewinnt Alpspitz-Open

90 Jahre TTC – Füssen
23. Juli 2018
Cootie Cup 2018
31. Juli 2018

Im Finale der Alpspitz Open in Nesselwang standen sich Dominik Petrisic vom TTC Füssen und der 15-jährige Julius Seifert gegenüber, der für den TC Nesselwang startete. Im Tiebreak setzte sich der Füssener schließlich mit 13:11 durch.

Bereits zum fünften Mal hat der TC Nesselwang am vergangenen Wochenende die Alpspitz-Open veranstaltet. Das Teilnehmerfeld des Tennisturniers war dabei wieder gespickt mit Spitzenspielern aus dem süddeutschen Raum.
Entgegen den Wettervorhersagen konnten die Veranstalter an allen drei Tagen die Spiele ohne Unterbrechung durchführen. Der Zuschauerzuspruch war beim hochkarätig besetzten Turnier wieder hervorragend.

In der Nebenrunde der Damen setzte sich Gerlinde Lorang (TC Pfronten) klar gegen Lisa Supper (TC Nesselwang) durch, bei der Herrenrunde gab es einen harten Kampf zwischen dem Lokalmatadoren Thomas Fricke und seinem Kontrahenten Stephan Frey (TC Oy-Mittelberg). Am Ende setzte sich Fricke im Champions-Tiebreak knapp durch.

Im Halbfinale der Damenkonkurrenz schlug die topgesetzte Anastasia Wahler (TC Blutenburg München) die Schwangauerin Tunrawee Putthiboonsawat mit 6:2 und 6:2. Die auf Position zwei gesetzte Sarah-Kristin Fricke (TC Eschenried) gewann klar gegen Bettina Pfanzelt vom TSV Sulzberg.

Damit kam es zum erwarteten Endspiel zwischen Wahler und Fricke. In einem hochklassigen Match konnte sich Sarah-Kristin Fricke durch ihr variables Spiel gegen die favorisierte Anastasia Wahler mit 6:2 und 6:4 durchsetzen.

Das Halbfinale der Herrenkonkurrenz erreichten ebenfalls die topgesetzten Spieler, teilweise nach hartem Kampf. Der auf Position eins gesetzte Dominik Petrisic vom TTC Füssen setzte sich gegen Robert Kern (TSV Marktoberdorf) mit 6:2 und 6:3 durch. Das zweite Halbfinale zwischen dem hessischen Jugendmeister Julius Seifert (TC BW Bad Soden) und Ermis Tsiantaris (TV Kempten) war lange Zeit offen. Am Ende gewann Seifert mit 7:5 und 6:3. Die Zuschauer bekamen dann das erwartete hochklassige Finale zweier gleichwertiger Kontrahenten geboten. Nachdem sich Petrisic den ersten Satz mit 6:3 sichern konnte, drehte Seifert den zweiten Satz und gewann diesen klar. Der Championstiebreak war dann nichts für schwache Nerven, jeder Spieler hatte seine Matchbälle, letztlich aber sicherte sich der Füsssener Dominik Petrisic knapp mit 13:11 den Turniersieg. Nach dem großen Erfolg der Alpspitz-Open freuen sich die Veranstalter eigenen Angaben zufolge schon auf die sechste Auflage im nächsten Jahr und bedanken sich bei den Sponsoren des Turniers.

mit freundlicher Genehmigung der Allgäuer Zeitung
Foto: Johanna Lang

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.