TTC Füssen startet verhalten in die Saison

Stadtmeisterschaft der Schulen 2016
10. Mai 2016
zweiter Spielbericht
14. Juni 2016

Die Saison war gerade einmal eine Woche alt und der TTC Füssen hat schon 19 Spiele und zwei Verlegungen hinter sich.

Dabei war der Start nicht so erfolgreich wie im letzten Jahr. Sechs Siegen standen ein Unentschieden und zwölf Niederlagen gegenüber.

Die erste Kleinfeldmannschaft musste gegen den TSV Görisried nicht antreten, da die Gäste ihre Mannschaft einen Tag vor Spielbeginn zurückzogen. Die Woche darauf gewannen sie dann eindeutig in Hindelang mit 20:2. Die beiden anderen Mannschaften verloren ihre Auftaktspiele gegen Schwangau und Marktoberdorf.

Am Donnerstag wären die Midcourtmannschaften in die Saison gestartet. Beide Partien müssen aber aufgrund des starken Regens nach den Ferien gespielt werden

Dagegen waren beide Bambinimannschaften erfolgreich und siegten mit 14:0 gegen Lindau II und 10:4 gegen Schwangau.

Bei den Knaben verloren alle drei Mannschaften ihre Auftaktspiele.

Besser in die Saison startete die neu gegründeten Knaben 16. Aus Oy-Mittelberg kamen sie mit einem 11:3 zurück, wobei Patrick Gössl und Erik-Gideon König ihre Einzel jeweils im Tiebreak für sich entscheiden konnten und somit den Grundstein für den Sieg legten.

Die Junioren verloren klar gegen den TV Türkheim, die parallel spielenden Juniorinnen machten es besser und rangen dem TC Immenhofen ein Unentschieden ab.

Auf die Damen wartet eine schwere Saison. Die Mannschaft wurde für diesen Sommer umstrukturiert und wird in der Bezirksklasse 1 kämpfen müssen. Die beiden bisherigen Spiele gegen den TV Memmingen (9:12) und den TSV Kottern (5:16) gingen verloren. Nur Annika Paulsteiner kann sich ein bisschen freuen, denn sie gewann bisher alle ihre Einzel und Doppel.

Platzierung

Ihre allererste Niederlage überhaupt mussten die Damen 40 in ihrer dritten Saison gleich zum Auftakt einstecken. Da nur Anette Wildner im Einzel und das Doppel Elke Braun/Moni Orfgen erfolgreich waren, verließen die Damen den TC Fischen mit einem 5:9.

Die Herren 2 belegen im Moment den letzten Tabellenplatz in der Kreisklasse 2. Sie verloren mit 3:18 in Kaufbeuren am Klosterwald und kehrten auch vom TSV Marktoberdorf mit einer 7: 14-Niederlage zurück. Lediglich Ralf Burgemeister und Joachim Schuster, dieser auch im Doppel mit Daniel Poth, konnten hier punkten.

Spannend und schwierig waren die beiden Auftaktspiele der Herren in der Bezirksliga.

Am Vatertag gab es das erste Spiel gegen den TC Friedberg. Jede Mannschaft gewann drei Einzel. Das Doppel Andy Gössl/Dominik Petrisic ging an die Füssener, das zweite Doppel wurde verloren. Jetzt kam es auf Tobias Menhofer und Thomas Gruber an. Nach Satzausgleich musste der Tiebreak entscheiden. Menhofer/Gruber führten mit 7:3, doch der Gegner holte immer mehr auf und am Ende stand es dann 7: 10. Mit dieser knappen Niederlage fuhr man am Sonntag nach Wörishofen. Und hier das gleiche Spiel. Nach Siegen von Petrisic, Gössl und Menhofer stand es 6:6 nach den Einzeln. Gössl/Petrisic gewannen wieder ihr Doppel, das andere ging an Wörishofen und erneut mussten es Menhofer/Gruber richten. Der erste Satz war knapp (7:6), doch dann lief es und die beiden gewannen den zweiten Satz mit 6:2. Mit den beiden Spielen im Rücken belegen die Herren im Moment den fünften Rang, bevor es Anfang Juni nach Zusmarshausen zum direkten Tabellennachbarn geht.

Die letzten beiden Wochen waren spielfrei, nun müssen die Herren 50 nach Friedberg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website speichert einige User-Agent-Daten. Diese Daten werden verwendet, um eine persönlichere Auswertung zu ermöglichen und Ihren Aufenthaltsort auf unserer Website gemäß der europäischen Datenschutz-Grundverordnung zu verfolgen. Wenn Sie sich gegen ein zukünftiges Tracking entscheiden, wird in Ihrem Browser ein Cookie eingerichtet, der diese Auswahl für ein Jahr speichert.Ich stimme zu, Ich lehne ab 
760