Einbau der Bewässerungsanlage

Eltern-Kind-Turnier 2016
26. September 2016
Sportlerehrung 2017
25. Januar 2017

Hallo liebe Mitglieder,

Ab Dienstag, 04. Oktober starteten die Arbeiten mit dem Einbau der Bewässerungsanlage in Bad Faulenbach.

Im ersten Schritt

  • wird mit dem Aushub der Zisterne begonnen, sowie das Ziehen der Gräben für die Leitungen
  • auf den Plätzen 04, 05 und 06.
  • Ein Spielbetrieb auf dem Plätzen 01- 03 wird je nach Witterung in der kommenden Woche weiter möglich sein.

In zweiten Schritt

  • sind dann die unteren Plätze geplant.

Wir hören uns & viele Grüße.

Roland Jentsch
1. Vorsitzender

erster Tag: Baubeginn

Heute haben pünktlich - wie vereinbart - die Arbeiten zum Einbau der automatischen Bewässerungsanlage begonnen.

Wie die Fotos von heutte Mittag erkennen lassen, ist bereits das tiefe Loch für die Zisterne (Wasserbehälter) ausgegraben und die Mitarbeiter der Firma Rogg sind bereits dabei, die Gräben für die Rohrleitungen auf Platz 5 freizulegen.

zweiter Tag

Mit großen Schritten geht es voran.
Auch am zweiten Tag der Baumaßnahme sind die Mitarbeiter der Firma Rogg ganz fleißig dabei.

Das große Loch für die Zisterne (Wasserbehälter) kann zum Glück tief genug ausgegraben werden. Würde hier der im Untergrund ein Fels zum Vorschein kommen, dann müsste man zwei kleinere Behälter einbauen. Dies wäre natürlich mit Mehrkosten verbunden.

Auf den Plätzen 4 - 6 sind bereits die Rohrgräben ausgehoben und auf 5 und 6 sind die Monteure dabei die Rohre und die Sprinkler einzubauen.

dritter Tag

Die Arbeiten an Platz 3 hat schon begonnen
Auf den oberen Plätzen 5 und 6 sind die Rohrgräben z.T. schon wieder verfüllt und die Arbeiter haben begonnen auf Platz 3 die Gräben zu ziehen.

Auf Platz 5 hat es wegen einem Materialfehler in einem Bauteil (Fitting) einen Rohrbruch gegeben. Aus diesem Grund mußte das Wasser komplett bis morgen Früh abgesperrt werden. Laut Herrn Knaack (Fa. Rogg) ist aber morgen Früh alles wieder in Ordnung.

vierter Tag

Die Mitarbeiter der Fa. Rogg sind wieder sehr fleißig.
Der Rohrbruch von Gestern ist repariert. Die Rohrgräben auf den Plätzen 4 - 6 sind verfüllt.

Auf den Plätzen 1 - 3 sind sie jetzt voll am "werkeln". Platz 1 und 2 machen bei den Grabungsarbeiten ein wenig Probleme. Unter der Tonsanddecke kommen doch recht große Steine zum Vorschein.

Bei der Zisterne werden im Vorschacht bereits die ersten Armaturen für die Wasserverteilung zu den einzelnen Plätzen montiert.

fünfter Tag

Nachdem am vergangenen Samstag wegen dem starken Regen keine Arbeiten möglich waren, ging es heute wieder mit voller Kraft mit den Arbeiten weiter.

sechster Tag

Am heutigen Dienstag geht es mit den Arbeiten flott weiter.
Nachdem auf den Plätzen 3 - 6 die Rohrgräben bereits verfüllt, eingeebnet und verdichtet wurden, sind nun die Rohrgräben der Plätze 2 und 1 in der Fertigstellung.

Nun ist es an der Zeit die Einbauteile (Gehäuse) für die Sprinklerköpfe zu montieren.

siebter Tag

Die Mitarbeiter der Firma Rogg sind mittlerweile fleißig dabei, die Rohrgräben als letzte Schicht mit Ziegelsand eben zu verfüllen.

Wenn alles gut geht, dann wird morgen im laufe des Tages die Zisterne (Wasserbehälter) angeliefert und kann dann verbaut werden.

achter Tag

Die Zisterne ist Gestern doch noch angeliefert worden. Danach hat es Mittags noch nicht ausgesehen. Deshalb gab es Gestern auch keinen Bericht.

Nun haben die Monteure der Firma Rogg die Zisterne in die Grube gehoben und sind dabei den Behälter fachmännisch zu verbauen.

Die Verfüllung der Rohrgräben auf den Plätzen 1 - 6 ist abgeschlossen. So kann der Arbeitsdienst am Samstag die Plätze ungehindert in den Winterschlaf schicken.

Bis auf ein paar Kleinigkeiten sind die Arbeiten somit für dieses Jahr abgeschlossen.

Im Namen der Vorstandschaft möchte ich den wirklich fleißigen und fachkundigen Mitarbeitern der Fa. Rogg für die ausgezeichnete und schnelle Arbeit danken. Dieses Team kann man mit bestem Gewissen weiter empfehlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.