Cedric Dettlaff ist Teilnehmer an der bay. Mannschaftsmeisterschaft 2018

Manfred Sepp baut Zählständer für den Matchtiebreak
12. Juni 2018
Viel Licht, aber auch Schatten beim TTC Füssen
22. Juli 2018

Letztes Wochenende fanden beim TC Fürth die bay. Mannschaftsmeisterschaften im Tennis für die Jahrgangsstufe 2007/2008 statt.

Im Vorfeld zu dieser Meisterschaft fanden 2 spannende Ausscheidungswettbewerbe für alle Kids aus dem Bezirk Schwaben statt. Von den 15 stärksten vom Verband eingeladenen Spielern in der Altersgruppe U11 aus Schwaben wurden letztendlich die besten 8 mitgenommen. Dank der guten Vorbereitung in Motorik und Tennis durch seinen Füssener Trainer Michael Weber wurde Cedric Dettlaff vom TTC Füssen neben Mark Klimkovic (TC Schwaben Augsburg), Loris Köble (TC Günzburg), Mathej Dushkov (TC Schiessgraben Augsburg), Jaron Held (TC Schwaben Augsburg), Amelie Hejtmanek (TC Lindau), Lotte Helmensdorfer (TC Lindau) und Anna Specker (TSC 2010 Krumbach) für die sogenannten Herbert-Fuchs-Spiele 2018 nominiert.

Die amtierende Nummer 1 aus unserem Bezirk Schwaben Samuel Braun (TC Friedberg) musste krankheitsbedingt absagen und so war der erste Vergleich am Freitag gegen das starke Team aus Oberbayern schon ein Duell auf höchster Ebene. Obwohl  die Motorikwettbewerbe noch für ein Unentschieden sorgten, waren die Münchner im Tennis doch überlegen.

Am zweiten Tag spielten die Schwaben somit um den Einzug ins Finale der Nebenrunde. Hier traf das Team Schwaben auf die an zwei gesetzten Unterfranken. Nach den Motorikwettbewerben und den Tennis Einzeln stand es 12:8 , so dass in den drei Doppeln nur noch ein Sieg erzielt werden musste. Diesen Sieg erzielten die Schwaben-Mädels und so spielte das Team am letzten Trag um einen hervorragenden  Platz 5!

Wie in den vergangenen Wettkämpfen überzeugte das komplette Team in Motorik und ging gegen das Team aus dem Bezirk Oberfranken souverän mit 7:1 Punkte in Führung. Durch die überzeugenden Einzelspiele lautete die Bilanz vor den Doppeln 13:7! Somit fehlte zum Gesamtsieg nur ein Satz im Doppel. Dieser wurde mit einer starken Mannschaftsleistung bravorös erspielt. Damit war dem Team Schwaben der Sieg in der Nebenrunde nicht mehr zu nehmen. Die Spieler und ihre Verbandstrainer Yannick Paul und Jirka Brousek freuten sich gemeinsam mit der Bezirkswartin Bettina Santiago über diesen großen überregionalen Erfolg 2018!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.